Es gibt sicherlich eine ganze Reihe von Gründen, die für das eine und gegen das andere sprechen. Egal, wen man fragt, es gibt bei drei Experten immer fünf Meinungen – glaubt man.

Aber wenn wir uns an die Fakten halten, dann ist doch relativ schnell klar: abgesehen für Kinder und Jugendliche im Wachstum gibt es kein “oder”! Beide Trainingsformen haben ihre Berechtigung, beide können zielführend eingesetzt werden.

Sie wollen weitere Infos? Sprechen Sie uns an…